Hexenblut

Februar 28, 2016 in Allgemein

Heute besuchte mich die potenzielle, neue Herrin zum ersten Mal in meinem Reich, worauf ich natürlich ausserordentlich neugierig war, auch wenn ich mich nicht hundertprozentig fit fühlte.

„Darin besteht ja die Teufelei weiblicher Reize,
dass sie einen zwingen, sein eigenes Verderben herbeizusehnen.“

George Bernard Shaw

Nach dem ich Lady Babylon, wie ich beschlossen habe die Dame mit dem Hexenblut zu nennen, vom Bahnhof abholte, um anschliessend noch einige Einkäufe zu erledigen, entführte ich sie dann endlich in meine Räuberhöhle. Dort angekommen, entspannten wir uns erst ein wenig, bevor ich zum ersten Mal ihre Fähigkeit zum Orgasmus mit meiner Zunge erkunden durfte. Obwohl sich die Dame, wegen einer hier nicht zu erläuternden Geschichte, noch nicht so richtig auf die Situation einlassen konnte, zeigte sich mir relativ rasch, dass sie durchaus fähig ist die sexuelle Lust in einem hohen Mass zu empfinden und ihr Wesen durchaus laszive Züge in sich verbirgt. Fand es auf jeden Fall überaus köstlich, ihre zurzeit etwas naturbelassene Scham mit meiner Zunge und dem Mund zu verwöhnen, um ihre Reaktionen zu beobachten. Wie ich als Kenner – welcher die sexuelle Freude des Gegenübers als seine eigene Befriedigung betrachtet – die Sachlage einschätze, sollte es mit ein wenig Übung relativ einfach sein, die Hexe mit einem Feuerwerk an Höhepunkten zu beglücken, multiple Orgasmen sollten durchaus drin liegen, wozu ich eigentlich nur noch den Beweis liefern muss.

HexenblutUnterhielten uns danach sehr intensiv und angeregt über diverse Themen, wobei wir zum Schluss kamen, dass wir die nächsten Monate dazu verwenden werden, um die Dame in die Welt des BDSM und der praktischen Magie einzuführen. Sollte ihr dieses Spiel gefallen, werden wir meinen vorzeitig aufgelösten Vertrag mit der ehemaligen Göttin auf den 01. August 2016, also zu jenem Datum an dem er eigentlich auslaufen würde, durch einen neu aufgesetzten ablösen.

Bin auf jeden Fall überaus gespannt, wo uns diese Reise hinführen wird, denn auch gestern, nach dem sie mich schon einige Male sehr überraschte, offenbarte sie mir wieder einige Dinge aus ihrem Dasein, welche mich sehr zum Staunen brachten und überraschten. War sogar irgendwie sprachlos, weil ich die neuen Informationen erst verarbeiten musste, was mir angesichts der Dimension nicht ganz einfach fiel, aber diese Thematik hat hier definitiv nichts verloren.

Leider konnte sie dann nicht bei mir übernachten, weil sie am Sonntag zum Frühstück noch eine Verabredung hatte, die dazu diente sich von altem Ballast zu befreien, was im Endeffekt mir zu Gute kommen sollte.

 

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
https://saturn-alien.com/hexenblut/
Pinterest
Pinterest
Instagram